Musik-Kabarett: Karin Zimny

Genre Kabarett
Datum Sa, 11. März 2017
Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt 15 €
Vorverkauf 13 €
Website www.zimny-music.de

3 Stimmen

Beschreibung: Die Divanetten
-Ingeborg & Ingeborg -


Die Divanetten mit ihrem Neuen Programm: Ingeborg & Ingeborg!

Ingeborg Schmitt und Inge Pachulke sind schön, reich und sexy! Noch nicht - aber bald!
Vielleicht! Egal! Und schwimmen können sie auch nicht.
Endlich sind sie wieder da mit ihrem neuen Programm.

Ingeborg & Ingeborg:
Nach den jahrelangen vergeblichen Versuchen in der verlockenden Welt des Wasserballetts Fuss zu fassen, sind die beiden Süßwasserstarlets dem Haifischbecken aus Missgunst, Zwietracht und Atemnot entstiegen und haben das Feuer entdeckt. Nämlich ihr eigenes - und davon ´ne ganze Menge!
Jedenfalls Inge, die ihre eher introvertierte Ingeborg durch die Republik hinter sich her zieht. Inge glaubt an das Feuer, das auch in Ingeborg brodelt. Ingeborg ist ein Vulkan, der irgendwann ausbrechen wird, ausbrechen muss!
"Wunder gibt es immer wieder“. Für alle Fälle hat Inge immer ein Feuerzeug dabei.
Aber alles zu seiner Zeit. Und bis dahin fegt das oft zweistimmig singende, nette, fulminative, expandierende, wortwitzige Duo als Ingeborg & Ingeborg mit Schlagern, popigen Ohrwürmern und dem ein und anderen wunderschönen Insel-Liedchen über die Bühnen der Welt. Also über die Dörfer, Städte und Inseln! "Du glaubst nich, watte da alles erlebst!" Ingeborg & Ingeborg: eine Inge ist nicht genug!!!

Das Damenduo sind:
Karin Zimny, Singt & Redet – kommt aus München, gebürtig aus Recklinghausen
Ruthilde Holzenkamp, Akkordeonspiel & Redet auch manchmal – kommt aus Köln, gebürtig aus Lohne

Regie: Heinz-Peter Lengkeit


Vita

Karin Zimny (Gesang & Gitarre)
die 1961 in Recklinghausen geborene Jazz- und Chansonsängerin studierte klassischen Gesang bei der amerikanischen Sopranistin Marlene Meldrum.
1998 gründete sie zusammen mit Herbie Klinger ein Jazzquintett, mit dem sie ein Jahr später ihre erste Jazz-CD veröffentlichte. Neben ihren Engagements in unterschiedlichen Jazzformationen schreibt sie eigene Bühnenprogramme, mit denen sie die unterschiedlichsten Bereiche der Musik bereist, wie z.B. Kann denn Liebe Sünde sein? (Jazz meets Chanson), Quartetto Amore (Kriminelles Liedgut und Jazz á la carte),
Die Divanetten (Musik-Kabarett) und Tangolé (Weltberühmte Tangos & Schellackschätzchen). Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit ist sie studierte Dipl. Sozial-pädagogin und gibt u.a. Seminare zum Thema „Präsenz & Stimme“.
Ruthilde Holzenkamp (Akkordeon & Gesang),
geb. 1965 in Lohne (Niedersachsen), absolvierte ihr Musikstudium an der Folkwang-Hochschule Essen mit dem Hauptfach Akkordeon bei Prof. Mie Miki und legte dort im Jahre 1991 ihre Staatliche Musiklehrerprüfung ab. 1996 erlangte sie die künstlerische Reife am gleichen Institut. Internationale Meisterkurse und weiterführende Studien absolvierte sie u.a. bei Prof. Hugo Noth, Alexander Dimetriev, Stefan Hussong und Matti Rantanen.
Neben ihrer Lehrtätigkeit konzertiert sie als Solistin und ist Mitglied in verschiedenen Kammermusikensembles und in Tanz- und Musiktheater Produktionen, u.a. mit dem Kölner Ensemble DIE KULTURTECHNIKER (elektronische Lesekonzerte) und dem teatro affetto (Farben einer Nacht).
Seit 2008 ist sie Ensemblemitglied des Tangoquartetts Tangolé und wurde zeitgleich die Duopartnerin von Karin Zimny in dem Musik-Kabarett Die Divanetten.

Info:
Kontakt:
Zimny Music
Tel.: 089 - 27372604
Mobil: 0177-6407374
E-Mail: karin.zimny@zimny-music.de

www.zimny-music.de

Kommentare (6)

Jochen Wolfram Schlimmer geht\'s nimmer! Gehört unter die Rubrik \"Trauerspiel\"

Jochen Wolfram Schlimmer geht\'s nimmer! Gehört unter die Rubrik \"Trauerspiel\"

Frank Bußmann Wir haben zu viert die Veranstaltung besucht, waren leider sehr enttäuscht und sind in der Pause gegangen. Dieser Art von Humor konnten wir nichts abgewinnen! Der absolute Tiefpunkt war für mich der Kanon \\\\\\\"der Hahn ist tot \\\\\\\"! \\r\\n

Frank Bußmann Wir haben zu viert die Veranstaltung besucht, waren leider sehr enttäuscht und sind in der Pause gegangen. Dieser Art von Humor konnten wir nichts abgewinnen! Der absolute Tiefpunkt war für mich der Kanon \\\\\\\"der Hahn ist tot \\\\\\\"! \\r\\n

A. Meier / H. Bajnow Es war ein vergnüglicher Abend! Die Damen sind zu empfehlen! Möchten mehr Veranstaltungen dieser Art!!

a. strickmann Vorstellung war gut! Die Akustik war leider nicht so toll.


Events