The Morrison Hotel

Genre Konzert
Datum Sa, 03. Dezember 2016
Beginn 20.00 Uhr
Einlass 19.30 Uhr
Eintritt 15 €
Vorverkauf 13 €
Website www.morrisonhotel.de

14 Stimmen

Beschreibung: Man erlebt mit „Morrison Hotel“ einen musikalischen Flashback mitten hinein in die wilde Flower-Power Welt der späten sechziger Jahre.Effektvoll werden Klassiker wie „Light My Fire“, „Break On Through“, „Riders On The Storm“, „L.A. Woman“, „Roadhouse Blues“, „When The Music’s Over“ oder „The End“ umgesetzt. Aber auch weniger bekannte Songs der DOORS wie „Universal Mind“, „Ship Of Fools“ und „My Eyes Have Seen You“ gehören zum Repertoire. „The Morrison Hotel“ spielen nicht nur einfach die DOORS live, sie performen die DOORS. Nicht zuletzt trägt die imposante Performance, als auch die Stimmfarbe des Frontmanns Sven Keßler dazu bei. Seine Stimme enthält nahezu alle Facetten, welche auch Jim Morrison’s Stimme ausgemacht haben. Mal klar und betörend hypnotisch wie der junge Jim, der mit dieser Stimme alles an Zuviel im Raum ausblenden konnte, dann wieder kernig, rau und abgeklärt wie der späte, der bluesige Mr. Morrison. Aber was wären die DOORS ohne Keyboards? In Ray Manzareks Spuren tritt Thomas Vogt mit dem originalen, analogen Sound einer Gibson G-101, Vox Continental und einem Fender Rhodes Piano Bass. Mit Manzareks Signatur auf den
Tasten verpasst Vogts grooviger Stil dem gesamten Sound einen frischen Glanz, als wären die DOORS gerade aus L.A. angereist.

„Nie wieder, seit den The DOORS, so eine intensive Show erlebt“ (Eine Zeitzeugin des Frankfurter The DOORS Konzerts, 14.09.1968)

„The Morrison Hotel spielen nicht nur die DOORS, sie performen die DOORS.“ (Fan-Zitat)

MORRISON HOTEL spielen und leben die legendäre Musik der DOORS. Im mittlerweile nun 11. Jahr ihres Bestehens, kann die Band auf zahlreiche Auftritte zurück blicken. Mit ihrer sehr intensiven Interpretation der DOORS konnten MORRISON HOTEL stets ihr Publikum begeistern und schaffen mit ihrer Performance eine einzigartige Live-Atmosphäre, in der die Magie der DOORS wieder aufersteht. Zum Repertoire von MORRISON HOTEL gehören zeitlose Klassiker wie „Riders On The Storm” oder „The End”, die bis heute nichts von ihrer Brisanz eingebüsst haben, genauso wie die Hits „Break On Through”, „Soul Kitchen“ oder „Light My Fire”.

Info: Nachdem der erste Termin aus Krankheitsgründen ausgefallen ist, hier der neue Anlauf.

Kommentare (2)

Isa War wunderschön. Jeder Zeit wieder.

Reinhard aus Bersenbrück Sehr gutes Konzert, fast wie die echten Doors! Leider störten neben der Theke einige lautstarke Unterhaltungen das Konzert, trotz mehrfacher Ansprache meinerseits gab es keine Änderung. Wenn diesen jungen Leuten die Musik nicht interessiert, sollten sie sich woanders \"anbrüllen\" - und die Hausleitung sollte künftig darauf achten und dafür Sorge tragen, dass eine angemessene Atmosphäre gewährleistet ist.


Events